Was sind Cubieboards

image_pdfimage_print

Cubieboards sind kostengünstige ARM-basierte Einplatinencomputer. Der Name Cubieboard ist vom Namen der chinesischen Herstellerfirma Cubietech abgeleitet. Mit den Boards verfolgt Cubietech ein ähnliches Konzept wie der Raspberry Pi. Aufgrund der wesentlich leistungsfähigeren Hardware sind die Cubieboards jedoch auch größeren Aufgabenstellungen besser gewachsen als der Raspberry Pi.


Stand heute (März 2014) sind drei unterschiedliche Cubieboards verfügbar. Die Cubieboards1 und 2 unterscheiden sich nur in der Anzahl der Prozessor Cores. Das Cubieboard 1 hat einen Core, das Cubieboard 2 deren zwei. Ansonsten sind beide Boards identisch.

Das Cubieboard3, das auch als Cubietruck bezeichnet wird unterscheidet sich stärker von den anderen beiden Boards. Der Prozessor ist zwar der gleiche wie beim Cubieboard 2 (Dualcore 1GHz Taktfrequenz), es verfügt jedoch über 2GByte RAM, sowie über ein integriertes Wlan/Bluetooth Modul und über eine 1GBit Ethernet Netzwerkschnittstelle. Ausserdem ist das Boarddesign m. E. wesentlich zweckmäßiger als das der Cubieboards1/2.

Ich besitze sowohl ein Cubieboard2, wie auch ein Cubieboard3. Beide Boards dienen mir momentan zur Durchführung verschiedener Tests. Mittelfristig soll das Cubieboard2 in Verbindung mit einer SATA-Festplatte jedoch meinen x86-Homeserver ersetzen. Für das Cubieboard 3 plane ich den Einsatz als Thinclient für meinen akiraLINUX Remotedesktop Server (mit Thinlinc und x2go).