akiraLINUX – Die Softwareausstattung

image_pdfimage_print

Ich weiß, dass viele erfahrene Linuxanwender der Meinung sind, dass in akiraLINUX zuviele Anwendungsprogramme enthalten sind, und dass Linuxneulinge damit überfordert werden.

Aus meinen persönlichen Erfahrungen mit Linuxneueinsteigern weiß ich jedoch, dass dem nicht so ist.

Viele Anwender, die von Windows auf Linux umsteigen möchten, sind i. d. R. nicht nur in der Bedienung von Linux unerfahren, sondern auch in der Auswahl der von Ihnen benötigten Anwendungsprogramme unter Linux.

Sie interessieren sich nur wenig für EDV und betrachten Computer in erster Linie als Arbeitsgerät zur Erledigung von Aufgaben im privaten, beruflichen und geschäftlichen Bereich.

Aus diesem Grund enthält akiraLINUX eine umfassende Softwareausstattung und teilweise auch mehrere Computerprogramme, die oberflächlich betrachtet das gleiche leisten.

Schaut man sich die Programme jedoch genauer an, stellt man fest, dass sie sich dennoch unterscheiden.

So bietet akiraLINUX unerfahrenen Anwendern die  Möglichkeit mehrere gleichartige Programme gegeneinander zu testen und das für sie geeigneste auszuwählen und dauerhaft zu nutzen.

Die nicht benötigten Computerprogramme können in akiraLINUX einfach und großen Aufwand vom Anwender gelöscht werden.